Das Element „Wasser“ im Körper des Menschen

Wie viel Wasser sollte ich trinken pro Tag?

Ratgeber: Wasser trinken

Diese wichtigen Funktionen hat das Element „Wasser“ im Körper des Menschen

Wasser trinken ist sehr wichtig für die Gesundheit. Der Körper braucht ausreichend Wasser, um funktionieren zu können. Denn Wasser wird vom Körper für Stoffwechselvorgänge, Regelung der Körpertemperatur und viele weitere Vorgänge genutzt.

Wer nicht genügend trinkt, klagt oft über (chronische) Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Müdigkeit und vieles mehr. Chronischer Wassermangel kann Krankheiten verursachen. Es sollte deswegen unbedingt darauf geachtet werden, dass man immer genügend Flüssigkeit zu sich nimmt.

Das Bundesgesundheitsministerium empfiehlt es, schon während der Kindheit auf ausreichende Bewegung und viel Wasser trinken zu achten. Dies dient der Prävention von Krankheiten wie Übergewicht.

Wie viel man trinken sollte, um den Körper ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen, richtet sich nach dem eigenen Wasserbedarf. Dieser ist abhängig von Körpergewicht und Größe, körperlicher Aktivität, Ernährungsgewohnheiten und vielem mehr. Für eine Berechnung der optimalen Menge an Wasser, die du trinken solltest, empfehlen wir unseren Wasserbedarf Rechner.

Wasser trinken ist sehr wichtig für die Gesundheit. Der Körper braucht ausreichend Wasser, um funktionieren zu können. Denn Wasser wird vom Körper für Stoffwechselvorgänge, Regelung der Körpertemperatur und viele weitere Vorgänge genutzt.

Tipps um mehr Wasser zu trinken

Vielen Menschen fällt es schwer, viel zu trinken. Oft wird das Trinken einfach vergessen. Wer sich die Vorteile einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr vor Augen hält, wird es leichter haben, sich an das Wasser trinken zu erinnern. Empfehlenswert ist es auf Leitungswasser zurück zu greifen, um den Wasserbedarf zu decken. Mineralwasser, besonders aus Plastikflaschen, können mit Schadstoffen belastet sein. Das Trinkwasser aus der Leitung in Deutschland schmeckt vielen Menschen sehr gut. Doch wie so häufig, gibt es auch hier Vorlieben und einige bemängeln den Geschmack des Wassers. Leitungswasser lässt sich mit Wassersprudlern mit Kohlensäure versetzen, außerdem gibt es Wasserfilter, die den Geschmack des Leitungswassers verbessern. Zuletzt ist Infused Water eine kostengünstige Alternative, Wasser trinken geschmackvoller zu machen.

Wir zeigen Dir im folgenden drei Produkte die dir helfen können mehr Wasser zu trinken

Wassersprudler

Sprudeliges Leitungswasser: immer genug Wasser zuhause

Um den Körper mit ausreichend Wasser zu versorgen, musst Du auf Getränke zurückgreifen, die den Körper nicht dehydrieren. Deswegen sollte auf koffeinhaltige oder Getränke mit Zucker weitestgehend verzichtet werden. Eine Faustregel, um Kaffee, Cola und Co. weiterhin genießen zu können ist: Trinke immer zu jedem Kaffee mindestens ein Glas reines Trinkwasser.

Leitungswasser ist für den täglichen Gebrauch in Deutschland vollkommen ausreichend. Außerdem unterliegt Leitungswasser in Deutschland einer ständigen Qualitätskontrolle und unterliegt teilweise strengeren Schadstoffkontrollen als Mineralwasser aus dem Supermarkt. Wenn Du mehr über die Beschaffenheit des deutschen Leitungswasser erfahren möchtest, empfehlen wir die “Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch” des Bundesministeriums der Justiz und Verbraucherschutz.

Das Trinken von Leitungswasser fällt allerdings vielen schwer, da ihnen stilles Wasser nicht gut schmeckt. Eine Möglichkeit, das Wasser trinken zu erleichtern, ist daher Sprudelwasser selber machen mit einem Wassersprudler.

Sprudelwasser selbst machen

Wassersprudler mit Kohlensäure Zylinder zum Nachfüllen ermöglichen es Dir, aus dem Leitungswasser leckeres Sprudelwasser herzustellen. Endlich musst Du keine Wasserkisten mehr schleppen und das Sprudelwasser kann auch nie ausgehen.

Wir empfehlen den Wassersprudler mit Glasflaschen von SodaStream. Dieser Wassersprudler wird von vielen Haushalten geschätzt. Qualität, Design und Funktionalität des Wassersprudlers überzeugen gegenüber anderen Herstellern. SodaStream bietet unserer Meinung nach ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis.

“Wer einen Wassersprudler besitzt, kann immer leckeres Sprudelwasser zubereiten und trinkt so auch mehr!”


Die Glasflaschen des Wassersprudlers sind einfach zu reinigen: Sie können ganz normal gespült werden und zur optimalen Reinigung empfiehlt es sich, die Flaschen regelmäßig zusätzlich mit heißem Wasser auszuspülen.

Das Trinkwasser kann mit der Sprudelfunktion durch den Kohlensäurezylinder je nach Belieben mit Sprudel versetzt werden. Es ist möglich, auch nur leicht Kohlensäurehaltiges Trinkwasser herzustellen. Durch den Sprudler kannst Du Leitungswasser zu leckerem Sprudelwasser umwandeln und dadurch mehr trinken. Denn: Was besser schmeckt, ist auch leichter zu trinken.

Das sind die Vorteile eines Wassersprudlers

Mit einem Wassersprudler kann einfach und kostengünstig Kohlensäure Wasser zubereitet werden. Endlich müssen keine Wasserkästen geschleppt werden. Dadurch ist der Wassersprudler auch umweltfreundlich: Es müssen keine Plastikflaschen gekauft werden, die dann recycelt werden müssen und auch Glasflaschen müssen industriell gereinigt werden, falls ein Pfandsystem besteht.

Ein weiterer Vorteil des Wassersprudler ist es, das neben Sprudelwasser aus Getränke mit Geschmack, wie Cola, Limonaden und weiteres, hergestellt werden können. Dafür füllt man die Glasflasche nach dem Sprudeln durch den SodaStream mit ein wenig Syrup für den Wassersprudler, und kann dann hausgemachte Limonade genießen. Unbedingt beachten, dass diese Getränke nur selten verzehrt werden sollten und nicht zum Decken des eigenen Wasserbedarfs geeignet sind.

Die Glasflaschen des SodaStreams sind außerdem spülmaschinenfest. Dies ermöglicht eine wirklich einfache Reinigung, die hygienisch unbedenklich ist. Die Glasflaschen müssen nicht nach jeder Benutzung gereinigt werden, außer wenn Syrup hinzugefügt wurde.

Die Anschaffung eines Sodabereiters lohnt sich: Nach den einmaligen Anschaffungskosten des Wassersprudlers und der Glasflaschen müssen nur regelmäßig neue Kohlensäurezylinder gekauft werden. Ein Kohlensäure Zylinder reicht für 60 Liter sprudelndes Wasser. Mittlerweile können außerdem auf CO2-Zylinder von anderen Herstellern ausgewichen werden, da das Pfandsystem von SodaStream nicht länger gültig ist. Im Tausch mit dem leeren C02-Zylinder können in nahezu jedem Supermarkt oder Drogerie neue Zylinder für den Wassersprudler gekauft werden.

Hier noch einmal die Vorteile des Wassersprudlers mit Glasflaschen zusammengefasst:

  • Umweltfreundlich
  • Elegantes Design
  • Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Spülmaschinenfeste Glasflaschen
  • Kein Wasserkästen schleppen mehr
  • Endlich mehr Wasser trinken

Wasserfilter

So schmeckt Leitungswasser besser

Ein weiterer Tipp um mehr Wasser zu trinken, dreht sich um die Aufbereitung von Leitungswasser. Mit Tischwasserfiltern kann das Leitungswasser gefiltert werden und so der Geschmack des Trinkwassers verbessert werden. Das gefilterte Wasser kann dann im Anschluss natürlich zusätzlich noch gesprudelt werden, wenn man eine Vorliebe für Sprudelwasser hat.

Wasserfilter sorgen für weiches, gut schmeckendes Wasser. Einfach in die Wasserfilterkanne Leitungswasser füllen und schon ist das Trinkwasser noch besser gereinigt. Das gefilterte Trinkwasser schmeckt nun besonders gut und eignet sich auch bestens für die Tee- oder Kaffeezubereitung.

Die BRITA-Wasserfilter kombinieren Aktivkohle und einen Ionenaustauscher um dem Leitungswasser Nitrate, Blei, Kupfer und chemische Rückstände zu entziehen. Das aufbereitete Trinkwasser ist anschließend angenehm weich und schmeckt besonders gut.

Wasseraufbereitung mit einem Wasserfilter

Um den Geschmack von Leitungswasser zu verbessern und dann endlich mehr Wasser zu trinken, reicht ein Tischwasserfilter aus. Wir empfehlen den Wasserfilter von BRITA “Marella”. Im Vorteilspaket enthält dieser 12 Filterkartuschen. Das ist ausreichend für ein Jahr lang gefiltertes Wasser.

Alle vier Wochen muss die Filterkartusche des Wasserfilters gewechselt werden. Der BRITA-Wasserfilter zeigt dies auf einer kleinen, digitalen Anzeige selbst an. Dann muss ausschließlich die Kartusche gewechselt werden. Nachfüllkartuschen müssen regelmäßig nachgekauft werden. Mit einer Kartusche können ca. 100 Liter Leitungswasser gefiltert werden.

Der Wasserfilter kann ganz einfach in der Spülmaschine gereinigt werden. Nur der Deckel ist nicht spülmaschinenfest. Alle Bestandteile des BRITA-Wasserfilters Marella, die mit dem Trinkwasser in Kontakt kommen, sind BPA frei.

Die Wasserfilterkanne von BRITA ist sehr leicht und eignet sich daher gut für den täglichen Gebrauch. Marella von BRITA hat ein Füllvolumen von 2,4 Litern. Dies ist für einen kleinen Haushalt vollkommen ausreichend, da das Wasser schnell gefiltert wird. Es gibt auch Wasserfilter Kannen mit größerem Füllvolumen, wie zum Beispiel der BRITA Wasserfilter Style.

Vorteile eines Wasserfilters

Die Wasseraufbereitung mittels eines Wasserfilters wie dem BRITA-Wasserfilter Marella empfehlen wir Personen, die nicht überzeugt sind vom Geschmack ihres Leitungswassers. Da die Tischwasserfilter zusätzlich Kalk reduzieren, können durch die Verwendung eines Wasserfilters die Lebensdauer von Haushaltsgeräten verlängert werden. Kalkablagerungen in Kaffeemaschinen, Wasserkochern und anderen Haushaltsgeräten hat einen Einfluss auf die Funktionalität und Lebensdauer dieser Geräte. Wenn das Leitungswasser vorher mittels eines Wasserfilters gereinigt wird, können Kalkablagerungen vermieden werden.

Hier noch einmal die Vorteile eines Wasserfilters zusammengefasst:

  • Reduzierung von Chlor und Kalk
  • Optimierter Geschmack des Trinkwassers
  • Reduzierung der Karbonathärte des Leitungswassers
  • Weiches, gut schmeckendes Wasser
  • Mehr Wasser trinken

Infused Water

Erfrischendes Wasser mit Geschmack

Um den täglichen Wasserbedarf des Körpers zu decken, sollte auf Wasser zurückgegriffen werden. Stilles, reines Wasser kann auf die Dauer etwas langweilig werden. Auch deshalb vergessen viele Menschen, ausreichend Wasser zu trinken.

Der Wasserbedarf Rechner hat dir angezeigt, wie viel Wasser du am besten täglich zu dir nehmen sollst. Um Dir die Wassermenge über den Tag verteilt etwas schmackhafter zu machen, kannst du dem Trinkwasser mit natürlichen Mitteln etwas Geschmack verleihen.

Fruchtsäfte, Limonaden und ähnliches eignen sich nicht unbedingt dazu deinen Wasserbedarf zu decken. Sogenanntes Fruit Infused Water schafft Abhilfe: Hierbei wird das Trinkwasser in eine große Karaffe gefüllt und frische Beeren, Minze, Zitrone oder Limetten oder Gurken zugefügt. Nun muss die Karaffe nur für einige Zeit stehen gelassen werden, zum Beispiel im Kühlschrank oder mit Eiswürfeln für den Extra-Frischekick.

Dann erfrischende Wasser nimmt nun einen leichten Geschmack der natürlichen Zutaten an, ohne dass die hydrierende Funktion des Wassers verändert wird.